Kapstadt.com
 
Elefanten Natur Reservat

Tauben

 
 
Die Kapturteltaube (Streptopelia capicola) ist eine im südlichen und östlichen Afrika beheimatete Taubenart. Die Kapturteltaube wird 27 bis 28 cm lang und ist hell braungrau mit dunkleren Farben auf den Rücken. Am Hals hat sie ein charakteristisches Halsband. Beide Geschlechter sehen gleich aus, die Männchen sind jedoch etwas größer.
 
Die Palmtaube (Streptopelia senegalensis), manchmal auch Senegaltaube genannt, ist eine relativ kleine, in Afrika, dem Nahen Osten, Südeuropa, Südasien und Westaustralien lebende Taubenart. In Deutschland kommen gelegentlich Gefangenschaftsflüchtlinge vor. Die Palmtaube wird 25 bis 27 cm lang und hat einen für Tauben vergleichsweise langen Schwanz. Rücken, Flügel und Schwanz sind rotbraun mit blaugrau in den Flügeln. Kopf und untere Körperteile sind rötlich, der Hals ist dunkel getupft. Beide Geschlechter sehen gleich aus, Jungtiere sind mehr rötlich gefärbt. Die Palmtaube frisst Körner und Samen, andere vegetabile Nahrung und kleine Insekten. Sie ist oft am Boden zu finden, wo sie in Gras- oder Kulturland nach Nahrung suchen. Die Palmtaube baut für gewöhnlich ihr Nest in einem Baum und legt zwei weiße Eier. Sie fliegt bis zu 70 km täglich zur Wasseraufnahme