Kapstadt.com
 
Elefanten Natur Reservat

Safariparks, Wildreservate und Nationalparks in Südafrika

 
Allgemeine Information
 
Die Nationalparks in Südafrika bieten eine Vielzahl von Unterkünften in verschiedenen Kategorien. Der Preis ist abhängig von der Lage, Größe und der Qualität der jeweiligen Unterkunft. Fünfzehn der zwanzig Nationalparks bieten organisierte Camps mit verschiedenen Möglichkeiten der Unterbringung an. Das Malariarisiko ist nur in zwei unserer Parks, im Norden erwähnenswert, alle Parks und Safarifarmen im Süden unseres Landes sind absolut Malariafrei. Lesen Sie dazu Malaria
 
 
  • Unterkünfte, Toiletten und Küchen werden täglich von Parkangestellten gereinigt
  • Die meißten Parks bieten Restaurants und Geschäfte. Der Preis für Mahlzeiten ist jedoch im Eintrittsgeld nicht eingeschlossen.
  • Benzin ist in allen Parks, unmittelbar an der Peripheri und in den Camps des Krüger und Kgalagadi, erhältlich
  • Derzeit wird Bettwäsche in allen, Kochtöpfe und Geschirr in fast allen Unterkünften bereitgestellt. Bei Ihrer Buchung werden Sie auf Nichtvorhandensein aufmerksam gemacht.
  • Erwachsen gilt wer älter als zwölf Jahre ist.
  • Als Kinder gelten Zwei- bis Elfjährige (unter zwei Jahren frei )
  • Alle Eintrittsgelder sind inklusive der südafrikanischen Mehrwertsteuer
  • Preise werden in südafrikanischem Rand angegeben und können jederzeit, ohne Vorankündigung geändert werden.
  • Es ist ohne Ausnahme verboten, Tiere in die Parks mitzubringen.
 
Unsere Parks finden Sie in den verschiedensten regionalen Biotopen. Sie zeichnen sich durch eine einzigartige Vielfalt aus. Hier eine kurze Auflistung der verschiedenen Gruppen:
 
Kruger Park: Eine Landschaft geprägt von Savanne, Grasland und Wäldern. Alle Tiere Afrikas sind hier ansässig. Der Krüger Park besteht aus 12 Hauptlagern, fünf Grasland Camps, zwei Grassland Lodges und vier Satelliten Camps.
 
Trocken Gruppe: Diese Gruppe hat ein trockenes, fast wüstenartiges Klima. Meistens im nördlichen Kap angesiedelt, gibt es hier sandige Böden und einen spärliche Vegetation. Alle größeren afrikanischen Tiere sind in diesen Parks ansässig. Augrabies Falls, Kgalagadi Transfrontier, |Ai-|Ais/Richtersveld und Vaalbos Nationalparks.
 
Kap Gruppe: Angesiedelt im westliche Kap zeichet sich diese Gruppe vor allem durch die Vielzahl der Vegetation aus. Landschaftlich sehr unterschiedlich liegen diese Parks in den Bergen, am Ozean oder in den endlosen Weiten des Kaps. Hauptparks sind der Bontebok, der Table Mountain und der West Coast Nationalpark.
 
Frontier Gruppe: Auch diese Gruppe zeichnet sich durch eine Vielfalt an Landschaften aus. Gelegen im östlichen Kap finden Sie hier Halbwüste, Grasland, Fynbos Felder, dichte Wälder und wilde Küsten. Allerlei Tiere tummeln sich in diesen Biotopen.. Addo Elephant, Karoo und Mountain Zebra Nationalparks sind die bekanntesten dieser Gruppe.
 
Garden Route Gruppe: An der Garden Route gelegen finden Sie hier tropische Wälder, zerklüftete Küsten und natürliche Seen. Tsitsikamma und Wilderness fallen in diese Gruppe.
 
nördliche Gruppe: Wie auch im Krüger Park finden Sie hier Savanne, Grasland und Wälder. Die wilden Berge wirken besonders beindruckend. Golden Gate, Mapungubwe und Marakele sind die herrausragensten.
 
Nutzen Sie unsere Navigation zur Linken um die einzelnen Parks zu besuchen oder fragen Sie unverbindlich an.
 
 
©2005 Übersetzung "Kapstadt auf gut Deutsch"
original English version from ©2005 South African National Parks™ All rights reserved