Kapstadt.com
 

Cape Classic

 
 
OPERA DINNER DANCE
 
FUNDRAISING GALA
 
 
Erst kürzlich wurde auf der Bühne der Rosenkavalier von Strauss aufgeführt und nun warten schon eifrige Operngänger auf Donizettis Lucia di Lammermoor und FIVE: 20 Opern aus Südafrika im Oktober und November. Die Kunstszene in Kapstadt hat oftmals nicht gerade ein einfaches Leben.
 
Die Friends of Cape Town Opera bemühen sich darum, lokalen und internationalen Stimmen weiterhin eine Plattform zu geben und laden zum Opera Dinner Dance Fundraising Gala ein.
 
Wunderbare Musik, guter Wein und italienischer Küche sorgen für das passende Ambiente. Genießen sie ein 30-Minuten langes Konzert und lauschen sie den Stimmen der talentiertesten Sänger Kapstadts. Es gibt auch etwas zu gewinnen! Eine Nacht in einer Luxury Suite im wunderschönen Aquila Reservat und ein Abendessen für zwei Personen im medailleneinbringenden Restaurant La Colombe auf Constantia Uitsig warten schon auf den Besucher. Die John Russell Dance Band rundet den Abend ab und lädt auf die Tanzfläche ein.
 
 
Eine Buchung im Voraus ist erforderlich, bitte wenden sie sich an Frau Helene Pam.
 
Weitere Informationen bezüglich Friends of Cape Town Opera und deren Mitgliedschaft finden sie unter www.capetownopera.co.za.
 
 
Tickets:
 
E-Mail:                                    helenepam@lantic.co.za
 
Veranstaltungsort:       ICCT 16 Donegal Street, Milnerton
 
                                      Italian Club
 
Preis:                             400,-Rand pro Person, beinhaltet 3-Gänge-Menü, ein                                 Glas Wein bei der Ankunft sowie Tanz und Musik.
 
                                      Tickets für die Tombola können für 100,- Rand pro                                                Stück erworben werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Warm Regards
 
 
HELENE PAM
 
FRIENDS OF <city w:st="on"><place w:st="on">CAPE TOWN</place></city> OPERA
 
 
<address w:st="on">1 - 10 DF Malan Street</address>
</street> , Foreshore, <city w:st="on">Cape Town</city> , 8001, <country-region w:st="on"><place w:st="on">South Africa</place></country-region>
 
 
<address w:st="on"><street w:st="on">P O Box 4107</street>, <city w:st="on">Cape Town</city></address>
, 8000 <country-region w:st="on"><place w:st="on">South Africa</place></country-region>Tel:  +27 (0)21 410 9999; SA Cell: +27 (0)83 588 4899. Fax: 086 649 2961
 
 
Wie die Welt aus einem Tropfen Milch entstand
oder
„GAN meets Ursula“, eine Weltpremiere des Festivals „Cape Classic”
 

Review

Sternstunden im Western Cape Cape Classic 2007
von Gabi Zahn
 
Nicht der Tage erinnert man sich,
man erinnert sich der Augenblicke
(Cesare Pavese)
 
 
Der Augenblick meines Abflugs:
Nervosität, Unsicherheit, Vorfreude
 
Der Augenblick meiner Ankunft:
Überwältigende Freude: AFRIKA, das Land meiner Träume und das Land von Cape Classic
 
Der Augenblick nach zwei Wochen intensivster Vorbereitung:
Erleichterung und Stolz: alles hat geklappt und ist für die Ankunft der Künstler fertig.
 
Der Augenblick des Schreckens:
Nils Mönkemeyer (Viola) sagt am Tag seines Abflugs von Deutschland ab. Er hatte einen Autounfall.
Wir wünschen gute Besserung!
 
Der Augenblick der Verzweiflung:
woher nehmen eine „neue“ Bratsche, die Zeit hat, das Konzertprogramm von CC 2007 beherrscht und die CC „Bedingungen“ akzeptiert.
 
Der Augenblick der Erleichterung:
Anton Hubert springt ein, bekommt ad hoc einen Flug und landet mit nur einem Tag „Verspätung“ in Kapstadt.
Anton, ein Volltreffer für CC!
 
Der Augenblick der Wahrheit:
die erste Probe für die Weltpremiere des von CC in Auftrag gegebenen Werks: „GAN meets Ursula“.
 
Augenblicke des Durchhaltens:
alle Proben für die Konzerte.
 
Augenblicke der Gemeinschaft:
die Proben, die teilweise im „Wohnzimmer“ unseres Hotels abgehalten werden konnten.
 
Augenblicke des Genießens:
gemeinsame, fantastische Essen in gepflegter Runde bei besten südafrikanischen Weinen.
 
Augenblicke des Erfolgs:
begeisterte Zuhörer bei den CC Konzerten und mehrfach „full house“.
 
Augenblicke der Begeisterung:
das CC Workshop in Kayamandi mit den schwarzen Kindern des Townships.
 
Der Augenblick größter Nervosität:
27.2.07, ca.21.30 Uhr die Weltpremiere von „GAN meets Ursula“ zusammen mit dem schwarzen Ensemble Uthingo.
 
Der romantischste Augenblick:
eine Riesensternschnuppe, die in Zeitlupe beim ersten open air Konzert von CC bei Mozarts Klavierquartett KV 493  über dem Amphitheater von Oude Libertas zu Boden ging.
 
Ein Augenblick von Enttäuschung:
das erste der beiden CC Konzerte an der Waterfront von Kapstadt, bei dem ein Großteil des Publikums hauptsächlich mit seinen Getränken beschäftigt war.
 
Der Augenblick größten Glücks:
das Abschlußkonzert mit Schuberts Winterreise in Afrika (Swellendam), das in jeder Hinsicht zu einer Sternstunde wurde.
 
Der Augenblick der Dankbarkeit:
allen Helfer, die zum Gelingen des dritten CC Festivals beigetragen haben; allen Künstlern, die voller Eifer und Engagement mit ihrer wunderbaren Musik Cape Classic 2007 zum Erfolg verholfen haben und Dankbarkeit an das Schicksal, das der ganzen CC Truppe eine herrliche Zeit in Western Cape beschert hat und das alle Beteiligten wieder wohlbehalten nach zu Hause zurückkehren ließ!
 
 
Weiter Infos finden Sie unter www.cape-classic.com
oder unter: SA-cell: 084 520 5919